Haut wie Samt und Seide – Die Microdermabrasion

Die Microdermabrasion ist eine Methode, bei der feine, hochreine Kristalle Teile des Stratum corneum (oberste Schicht der Epidermis) effektiv und kontrolliert abtragen.

Die Kristalle werden präzise und mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gesteuert, lösen die abgestorbenen Zellen sanft ab und werden vom Gerät zusammen mit der Abtragung direkt danach wieder aufgenommen. Mit einer regelmäßigen Abtragung alle vier Wochen werden Schmutz und Talg entfernt. Poren verkleinert und Fältchen vermindert. Bei Aknenarben oder Pigmentflecken sind je nach Zustand kürzere Intervalle von zwei Wochen ratsam. Die Haut wird gleichmäßiger, frischer und erstrahlt in einem gesunden Glow.

Die Microdermabrasion zeigt vor allem bei Narben (auch Aknenarben), Falten, Mitessern, Pigmentflecken, Hyperkeratose (Überverhornung), Lichtschäden und Verhornungen eine sehr gute Wirkung.

Bei florider Akne und anderen entzündlichen Hautveränderungen (z.B. Herpes, Rosazea) sollte die Methode nicht angewendet werden, da diese sich weiter ausdehnen können. Auch bei einer Krebsvorgeschichte sollte dies mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Ebenso bei Schwangeren wird zu einer Anwendung abgeraten!

Zu beachten: Nach einer Behandlung muss die Haut besonders vor Sonne geschützt werden. Am besten mit einem LSF 50 um Sonnenbrand und Pigmentstörungen zu vermeiden

1 reply on “Haut wie Samt und Seide – Die Microdermabrasion”